Die Kameradinnen und Kameraden bekommen neue Einsatzbekleidung.

17. Apr 2021

neue Einsatzbekleidung

Es ist so weit. Die neue Einsatzbekleidung für die Kameradinnen und Kameraden der Ohorner Feuerwehr ist da.

Am 07.04.2020 war es endlich soweit, die lang ersehnte Lieferung kam an. Die Einsatzkleidung für knapp 29 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Ohorn.

Mit einer Gesamtsumme von 36.097,46 €, macht das ca. 1244,74 € pro Garnitur. Diese besteht aus einer Einsatzjacke, einer Überhose und einem C-Haltegurt mit Selbstsicherungsschlinge der Firma Texport.

Die Anschaffung erfolgte mit Hilfe von Fördermitteln, in Höhe von 50%, durch den Landkreis Bautzen.

Am Abend des 16.04.2021 startete im Feuerwehrgerätehaus Ohorn die Einkleidung/Übernahme der neuen Einsatzbekleidung durch die einzelnen Kameradinnen und Kameraden. Somit konnte die neue Bekleidung anprobiert und für den Ernstfall vorbereitet werden.

Es folgt eine Einweisung für die Verantwortlichen Kameraden in die regelmäßige Prüfung der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) durch den Hersteller „Texport“ sowie den Lieferanten „BTL“. Diese ist notwendig, um den Zustand der mehrlagig aufgebauten Schutzkleidung bei den regelmäßig durchzuführenden Überprüfungen beurteilen zu können.

Die Beschaffung der neuen PSA war notwendig, da die vorhandene Bekleidung teilweise bereits über 15 Jahre alt ist. Die neue Bekleidung ist leichter, langlebiger und bietet einen besseren Schutz gegen Hitze und mechanische Beanspruchung. Außerdem wurde Wert auf die sehr gute Sichtbarkeit (Reflexionsflächen) gelegt, um die Sicherheit der Einsatzkräfte vor allem bei nächtlichen Einsätzen zu verbessern.

  Artikel von André Kämpfe

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen